ABT eCaddy

schaufenster

ABT startete die Entwicklung des eCaddy 2010 im Rahmen des etour-Allgäu Projektes. Ziel war es, ein Fahrzeug für den gewerblichen Einsatz zu entwickeln und in eine Kleinserie zu überführen. Im Rahmen des Projektes „Schaufenster Elektromobilität – e-Lieferung Allgäu“ wurde der elektrische Antriebsstrang und die Produktion in Hinblick auf eine Kleinserie optimiert. Im Rahmen des Projektes wurden 20 rein elektrische Caddys aufgebaut und u.a. von der Deutschen Post in Kempten sowie von Unternehmen und öffentlichen Einrichtungen im Allgäu betrieben. Die Gesamtflotte weist mittlerweile eine Laufleistung von ca. 500.000 km auf und erfreut sich großer Beliebtheit.

Die Reichweite des eCaddy Maxi beträgt trotz der Größe und des Gewichtes des Fahrzeuges 150 km (nach IDC 224 km). Das Fahrzeug ist lediglich 90 kg schwerer als die Verbrenner-Variante. Mit einer Ladeleistung von bis zu 11 kW kann das Fahrzeug in unter zweieinhalb Stunden komplett aufgeladen werden. Die Caddys wurden durch ABT mit Elektromotoren aus Leutkirch sowie leistungsstarken Lithiumeisenphosphat-Batterien ausgestattet, die ein Höchstmaß an Zuverlässigkeit und Sicherheit bieten.

Letzteres ist auch notwendig, denn ein durchschnittliches Postauto legt täglich an die 80 km zurück und das meist unter Volllast. Motoren und Batterien werden so auf das Äußerste in Anspruch genommen.

Download Broschüre ABT eCaddy

Technische Daten:

Performance70 KW/280 Newtonmeter
V/max155 km/h
Gewicht1.650kg
Aktionsradius (nach NEDC) 224 km
Batterie24 KWh Lithium-Eisen-Phosphat

caddy_rathaus

Diese Website verwendet Cookies um die Benutzerfreundlichkeit zu steigern. Informationen darüber, wie Sie die Website verwenden, werden an Google und Piwik weitergegeben. Mehr Infos